Rekord Fenster - Sanierung Förderantrag

Sanierung?
Wir helfen dir bei der Förderung*

Fenster und Förderung kann so einfach gehen! Mit neuen Fenstern und Förderberatung von REKORD


Sich zu Hause wieder wohlfühlen, Energien & Heizkosten sparen. 🤩 Zeit für eine Sanierung mit neuen Fenstern & Türen und einer Förderung. 💪

Wir helfen dir durch den Förder-Dschungel!* 

Wir freuen uns auf deine Anfrage!

*Gilt nur bei Sanierung mit neuen Fenstern/Türen von REKORD. Exklusive Eingabe und Rechtsberatung.

Was bringen neue Fenster und Türen?

Heizkosten sparen

Du schonst dein Geldbörserl und heizt nicht mehr zum Fenster raus

Gemütliches Zuhause

Du fühlst dich daheim wieder wohl – auch ohne dicke Wollsocken

Wertsteigerung für dein Haus

Du investierst dein Geld sinnvoll, dein saniertes Haus wird mehr wert

Klimaschutz

Du sparst Energien, das tut der Umwelt gut

Wertschöpfung für die Region

Deine neuen Fenster & Türen kommen aus deiner Region und stiften Arbeitsplätze

Wie wir dir helfen?
Ganz einfach:

Antworten auf deine Fragen:

  • Wie komme ich zu einer Förderung?
  • Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?
  • Welche Unterlagen sind wie einzureichen?
  • Wo bekomme ich diese Unterlagen her?
  • Was ist sonst noch zu beachten?

Förderberatung von hier

An einem unserer 22 Standorten sind wir ganz in deiner Nähe beraten wir dich zur Bundes- und Landesförderung für deine Sanierung.

Fenster von hier

Wir bieten energieeffiziente Fenster für jedes Budget. Mit 3-fach Glas und sehr guten Dämmwerten, produziert in deiner Region. Das spart Zeit, Geld & Energien.

Du fragst dich vielleicht noch...

Wir erklären dir den Ablauf, die Voraussetzungen und was sonst noch zur Bundes- und Landesförderung für deine Sanierung zu beachten ist. Wir zeigen dir auch gern die Kontakte zu Energieberatern und wie und wo du deinen Antrag einreichst. Schau einfach beim REKORD-Standort in deiner Nähe vorbei.

Um zB den Sanierungsscheck des Bundes zu erhalten, tausche 75% deiner Fenster & Türen und erziele damit einen U-Wert kleiner als 1,1*. Wir helfen dir dabei und informieren dich auch zu den Vorgaben für die Landesförderung.

*Je niedriger der U-Wert, desto besser: Im Sommer kommt weniger Hitze herein und im Winter geht weniger Wärme verloren.

Wir beraten dich gerne zur Bundes- und Landesförderung, wenn du dich im Zuge der Sanierung deines Ein-/Zweifamilien oder Reihenhauses für neue Fenstern und Türen von uns interessierst. Zu anderen Förderungen (zB Photovoltaik-Anlagen, Ölheizung oder mehrgeschossige Wohnhäuser) können wir dich leider nicht beraten. Da sind wir, ganz ehrlich, keine Experten.

So geht’s zum Sanierungsscheck (Bundesförderung - Die Schritte zur Landesförderung sind sehr ähnlich. Auch diese erklären wir dir gern vor Ort):

Für eine kleine Sanierung, wie dem Fenstertausch:

  1. Starte deine Sanierung und sammle die Rechnungen.
  2. Registriere dich online unter www.sanierungsscheck23.at.
  3. Besorge die notwendigen Unterlagen.
  4. Reiche deinen Antrag mit all den Unterlagen (inkl. der Rechnungen) online ein.
  5. Verfolge den Status deines Antrags online.

Für eine größere Sanierung beantragst du die Förderung zunächst mit Angeboten statt Rechnungen. Du holst einen aktuellen Energieausweis vom Energieberater ein und reichst nach Abschluss der Sanierung die finalen Rechnungen online nach. Die restlichen Schritte sind gleich. 

Für den Sanierungsscheck (Bundesförderung) lädst du folgende Unterlagen digital unter www.sanierungsscheck23.at hoch (bei der Landesförderung ist es ähnlich. Wir informieren dich dazu gerne vor Ort):

Bei einer kleinen Sanierung wie dem Fenster-Tausch (sog. Einzelteilbau-Sanierung):

  • Meldezettel 
  • Energieberatungsprotokoll oder Energieausweis (max. 10 Jahre alt) vom Energieberater
  • Rechnungen zu deiner Sanierung 

Bei einer größeren Sanierung, zB Fenstertausch + Dämmung der Fassade (sog. Teil- oder umfassende Sanierung):

  • Meldezettel
  • Angebote zu deiner Sanierung
  • Aktueller Energieausweis vom Energieberater
  • Rechnungen zu deiner Sanierung (diese sind nach Abschluss der Sanierung online im „Endabrechnungsformular“ nachzureichen)

Ja, gefördert werden zB mit dem Sanierungsscheck (Bundesförderung):

  • Kleine Sanierungen (sog. Einzelbauteilsanierungen): eine Maßnahme, zB der Tausch der Fenster ODER die Dämmung der Fassade, des Kellerbodens ODER der Dachgeschoss-Decke. Damit kannst du gleich beginnen, deine Rechnungen sammeln und dann alles zusammen einreichen.

UND

  • Größere Sanierungen (sog. Teil- oder umfassende Sanierungen): mehrere Maßnahmen kombiniert zur Reduktion des Heizwärmebedarfs (HWB), zB: Tausch der Fenster + Dämmung der Fassade + Dämmung der Dachgeschoss-Decke. Dafür beantragst du die Förderung zunächst mit Angeboten statt Rechnungen.

Von einem Energieberater bekommst du das Energie-Beratungsprotokoll (für die kleine Sanierung)* oder einen neuen Energieausweis (für die große Sanierung) für deinen Förderantrag. Der Energieausweis kostet in der Regel zwischen 300 und 500 €. Das Energie-Beratungsprotokoll ist in einigen Bundesländern kostenlos. 

*In manchen Fällen reicht auch ein alter Energieausweis (nicht älter als 10 Jahre) und du brauchst nicht extra zum Energieberater gehen. 

Die Kontakte zu Energieberatern in deiner Nähe bekommst du an einem unserer 22 Standorte in ganz Österreich oder online unter arge-eba.net (Klick einfach unter Kontakt auf dein Bundesland in der Österreich-Karte).

Wir helfen dir, wo wir können. Unterlagen wie Meldezettel und den Energieausweis vom Energieberater kannst du aber leider nur selbst besorgen. Auch den Förderantrag musst du selbst einreichen, um eine Förderung zu bekommen. Auf den Weg dorthin unterstützen wir dich natürlich gerne.

Du kannst den Sanierungsscheck (Bundesförderung) ab sofort beantragen. Alle Rechnungen müssen dann nach dem 3.1. ausgestellt und deine Sanierung bis spätestens 31.12.2024 abgeschlossen sein. Aber wie immer gilt: Je schneller, desto besser. Schließlich steht ein Förder-Topf mit einer gewissen Summe zur Verfügung.

Komm vorbei und informier dich vorab in unserem Blog und unter den Links weiter unten

Links zur Landesförderung:

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld

Disclaimer
**Alle Angaben ohne Gewähr. Die Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben bei der Stellung des Förderantrags liegt ausschließlich beim Antragssteller. Wir übernehmen diesbezüglich keine Haftung.

Das könnte dich auch interessieren: